Mit Wind und Hund unterwegs

 

Es ist ein sonniger Mittwoch Ende August. Schon seit Tagen plane ich endlich wieder mal eine weitere Windreise, starre wie gebannt auf die meteorologischen Prognosen. Die Reisetasche ist gepackt, aber es regt sich kein Lüftchen. Und ohne Wind ist so eine Windreise schlichtweg nicht durchführbar.

„Mit Wind und Hund unterwegs“ weiterlesen

Auf Himmelfahrt durch meine Stadt

an Christi Himmelfahrt 2022 lass ich mich von zuweilen kräftigen Böen durch meine Stadt treiben, staune, wie schön und vielseitig sie ist und entdecke zudem noch den besten indischen Imbiss der Stadt.

 

 

 

https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1-xSqaRLEpBdBbtPz7CsQ33stfcKJ0-I&usp=sharing

Windreisen ist Meditation in Bewegung

           WindreiZEN                                              (Bild erstellt mit womboART)

Nahezu all unser Tun ist zielgerichtet und zweckbestimmt. Beim Reisen mit dem Wind verabschieden wir uns von diesen Routinen des Alltags – fast wie in der Meditation. Bereichernd ist diese vor allem dann, wenn wir nicht versuchen, ein zuvor klar umrissenes Ziel zu erreichen, um dort zu verharren. Stattdessen konzentrieren wir uns ausschließlich auf die Gegenwart. Wie im ZEN geht es auch beim Reisen mit dem Wind von Ziel zu Ziel.. zu Ziel.. zu Ziel.

„Windreisen ist Meditation in Bewegung“ weiterlesen

Geführter Windspaziergang in Lucklum

 

 

Dieser Windspaziergang auf dem Rittergut in Lucklum beginnt mit einer der größten Herausforderungen für den Windnomaden: Windstille. Und das ausgerechnet bei einer geführten Tour, die schon im Vorfeld auf sehr große Resonanz gestoßen war.

„Geführter Windspaziergang in Lucklum“ weiterlesen