Empfohlen

Windreisen ist Meditation in Bewegung

Nahezu all unser Tun ist zielgerichtet und zweckbestimmt. Beim Reisen mit dem Wind verabschieden wir uns von diesen Routinen des Alltags – fast wie in der Meditation. Bereichernd ist diese vor allem dann, wenn wir nicht versuchen, ein Ziel zu erreichen, sondern uns ausschließlich auf die Gegenwart konzentrieren. 

„Windreisen ist Meditation in Bewegung“ weiterlesen

Empfohlen

Reisen mit dem Wind – der Film

Wegen der Maßnahmen zur Eindämmung des Corana Virus leider nicht: Demnächst im Kino.

„Reisen mit dem Wind“ ist keine Reportage oder Reisedokumentation im traditionellen Sinn. Mit meinem Essayfilm möchte ich den Reiz dieser Art des Reisens schon im Kino erfahrbar machen. Drehorte sind das hannoversche Wendland, der Landkreis Nienburg, die kanarische Insel La Gomera, der Ostharz und die Stadt Hannover.

Eine filmische Collage aus dokumentarischen Handyaufnahmen von Windtouren in der Gruppe und Momentaufnahmen von Solo – Touren, unterlegt mit Zitaten von u.a.Goethe oder Shakespeare auf Texttafeln . So entsteht ein skurriler, inspirierender Mix aus Meditation, Kontemplation, Banalität und Alberei. Natur und Großstadt prallen aufeinander. anarchisch, naiv und spirituell zugleich.

„Reisen mit dem Wind – der Film“ weiterlesen

Windreise per Whatsapp

Noch in Pandemiezeiten war auch das Windreisen in der Gruppe in einigen Bundesländern nicht möglich. Deshalb hatte ich eine Lösung entwickelt, die es Euch ermöglichen soll, mal alleine in Euer Region ohne mich und Windmessgerät auf einen Windspaziergang zu gehen. Aus der Ferne via Whats app.

„Windreise per Whatsapp“ weiterlesen

Geführter Windspaziergang in Lucklum

 

 

Dieser Windspaziergang auf dem Rittergut in Lucklum beginnt mit einer der größten Herausforderungen für den Windnomaden: Windstille. Und das ausgerechnet bei einer geführten Tour, die schon im Vorfeld auf sehr große Resonanz gestoßen war.

„Geführter Windspaziergang in Lucklum“ weiterlesen

Aleatorik

Das ist es wohl, was ich als Windnomade betreibe: aleatorisches Reisen. Laut Wikipedia:

Unter Aleatorik wird in Musik, Kunst und Literatur im weitesten Sinne die Verwendung von Operationen verstanden, die zu einem unvorhersehbaren, weitgehend zufälligen Ergebnis führen. Aleatorisch steht für „würflerisch“, vom Zufall abhängig.