Tag 2: Schmetterlingswiese und ein verstecktes Denkmal

10:30 Uhr: Strahlend blauer Himmel. Jetzt gleich messe ich den Wind auf der Schmetterlingswiese, meinem Bestimmungsort von gestern.

11 Uhr: Kurs steht fest. Mit 14 kmh trägt mich eine Böe erneut Richtung Nordwest. Weiter geht’s. Ich bin gespannt.

12 Uhr: Ich erreiche mein Bestimmungsgebiet. Es ist das Dühlholz, ein Wald bei Sachsenhagen. Den werde ich nun erkunden.

http://ge0.me/s4Jxr8L3iV/Mein_Standort,

13.00 Uhr

Ich stoße auf einen versteckt im Wald gelegenen Gedenkstein.

Die Inschrift lässt sich kaum noch lesen.

Ich verbinde mich mit dem Ort, wie in meinem Audio Guide beschrieben.

Nach geraumer Zeit fällt das Licht der Sonne in einem anderen Winkel auf den Stein. Jetzt kann man ein bisschen lesen.

13:30 Uhr: Hier im Wald ändert der Wind seine Richtung. Eine Böe trägt mich mit 8.7 kmh Richtung Süden.

15:00 Uhr: Ich erreiche mein Bestimmungsgebiet. Es ist ein bewaldeter Berg, mit dem Namen „zum großen Karl“ und der ist hier:

http://ge0.me/o4JxpYKCtx/Bückeberg

16:00 Uhr: GPS und Kompass machen hier massive Probleme. Der Wald ist ein Baumfriedhof … heiss ist es hier.

So wird ein zersplitterter Baum mein Ruheort.

16:30 Uhr Ich erwische eine Böe, die mich mit immerhin 5 kmh wieder von hier fortträgt.

17:00Uhr

Aus organisatorischen Gründen beschließe ich, mein nächstes Bestimmungsgebiet erst morgen aufzusuchen.

Wichtiger Hinweis

Wegen massiver technischer Hindernisse kann es zu Unterbrechungen in der aktuellen Berichterstattung kommen…